Montag, 26. Dezember 2016

Wenn man den Terror pflegt, wie einen Rosengarten

Eigentlich versuche ich mich die ganze Zeit schon, mit einem Statement zum Anschlag in Berlin, zurückzuhalten. Aber da unsere Bundeskanzlerin die Zurückhaltung der Bevölkerung so sehr lobte, muss ich ihr deutlich widersprechen. Aber nach unserer Einstellung und Meinung hat diese Dame ja noch nie gefragt.
Denken wir doch einmal an die Zeit zurück, als Schröder Kanzler war. Damals wollte unsere heutige Bundeskanzlerin schon Truppen in ausländische Kriegsgebiete schicken. Schröder hat das aber damals – trotz Druck aus der amerikanischen Regierung - nicht erlaubt. Und kaum war Merkel Kanzlerin, schon wurden die deutschen Gewehre wieder durchgeladen und es wurde gefeuert; wie in alten Zeiten. Da konnten diese feinen Politiker auch schon mal das Grundgesetz ändern.
Dieser Terrorismus und die Flüchtlingsströme sind das Resultat einer Regierung, die zuerst schießt und dann NOCH NICHT EINMAL fragt. Es ist eine deutsche Gewaltregierung, die sich bedingungslos der NATO und den amerikanischen Präsidenten – von Regen bis Obama – anschließt. Und nun ist man traurig, dass diese Folge der geplanten Präsidenten mit Trump unterbrochen wurde. Denn der gehört offenbar nicht zur Familie. Aber wird sich etwas ändern? Warten wir es ab.
Es werden Kriege geführt. Es werden ausländische Regierungen gestürzt. Es werden ausländische Politiker in den politisch medialen Dreck gezogen. Ausländische Politiker werden gestürzt. Es werden Gruppen unterstützt, die der eigenen Planung dienlich sein könnten; obwohl man diesen Gruppierungen niemals eine Waffe verkaufen dürfte, tut man es doch. Das ist schlimmer, als wenn man auf dem Berliner Alexanderplatz eine Wagenladung Feuerwaffen ausladen würde mit einem Schild auf dem steht: „Jeder kann sich nehmen was er will. Es ist ab heute legal“. 
Nun hat man sich mit Leuten angelegt, die viel lieber "Heilige Kriege" führen, als auf dem Acker zu arbeiten und Frieden mit sich und der Welt zu schließen. 
Doch das Spiel geht weiter, so als wäre nichts geschehen.
Es geht bis zu politischen Attentate und Morde. Und es geht um Falschmeldungen, um Pressepropaganda und um Fehlinformation. Sogar im eigenen Land werden politisch anders Denkende und anders orientierte Gruppen und Parteien auf eine Weise angegriffen, die mich noch mehr an unsere unschöne Vergangenheit erinnert. Übelste Beschimpfungen werden ausgesprochen, wenn die Bevölkerung demonstriert. Die Nazi-Keule wird ausgepackt und Demonstranten werden alle über den rechtsradikalen, rechtsextremen und rechtsorientierten Kamm gezogen. 
Wie es in einer Science-Fiction Serie lautete: „WIDERSTAND IST ZWECKLOS“
So hat man den Eindruck, wird die Politik Merkel geführt. Unliebsame Gegner wurden, und werden, mit Hilfe der Medien beseitigt. Man hetzt uns gezielt auf, gegen unliebsam gewordenen Politiker, und wir empören uns. Machenschaften anderer Personen entgehen uns vollkommen und niemand regt sich auf.
Man bringt Skandale und bedient sich der Presse. Wir erinnern uns z.B. an Skandale von Wulff, Helmut Kohl, Wolfgang Schäuble, Björn Engholm, Friedrich Merz, Joschka Fischer, Klaus Wowereit, Hannelore Kraft, Gregor Gysi, Karl-Theodor zu Guttenberg und viele andere. Gute Leute wurden der Reihe nach aus dem Spiel geschlagen. 
Nur einer steht über allem: Der amerikanische Präsident und die NATO. Und somit ihre Welteroberungspolitik.
Schlimm ist nur, dass es so viele Deutsche gibt, die dem Wolf noch die Tür zum Hühnerstall öffnen, und ihre Tat noch intellektuell und rhetorisch geschickt begründen. Und es gibt noch zu viele Leute, die dem Leitwolf im Schafspelz folgen. Sie laufen dem Rattenfänger von Hameln hinterher, bis es zu spät ist. 
Das sind die Ursachen für das Elend der Welt , dass uns nun auch unwiderruflich in Europa erreicht hat. 
Mit dieser widerwärtigen Politik wird nicht nur unendliches Elend verbreitet sondern auch jede Menge Hass. Und dieser Hass trifft uns jetzt. Und es gibt Tote. Diejenigen, die es vorausgesagt haben, wurden mundtot gemacht.
Nun macht man die Flüchtlinge dafür verantwortlich, was ganz andere verbockt haben. Es sind so viele Flüchtlinge hilfesuchend in unser Land gekommen, die nicht dem Terror dienen, aber die Folgen jetzt ausbaden müssen. 
Man braucht keine Weitsicht um das zu erkennen. Selbst Blinde rennen nicht gegen die Laterne. Da muss man schon gegen rennen wollen. Es wurde in der Weltspitze ein extrem bösartiger Plan geschmiedet. Und die Kanzlerin weiß das, folgt diesem Plan und spendet Trost. Sie haben den Hass gesucht. Sie haben den Hass geerntet. Sie waren aber nicht da, als er ausgeübt wurde. Es trifft immer nur die Unschuldigen. 
Die Welt ist in Unordnung geraten. Aber diejenigen, die diese Unordnung verursacht haben sind traurig, weil ihr Plan nicht so gut funktioniert, wie sie sich das immer vorstellten. 
Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen. Mir tun nur die Menschen, und Kinder, in der Welt unendlich Leid, die darunter leiden. Da weiß man nicht ob man wütend oder traurig sein soll. Und man weiß nicht, was man machen soll. WIDERSTAND IST ZWECKLOS? 

Horror oder Entspannung?

Liebe Freunde, wir sind täglich von Horrormeldungen und schlechten Nachrichten umgeben, die zur Allgemeinbildung dazu gehören. Darum habe...